Die Heirat von Gogol' am 20.03 in Flensburg

Autor: Kilian Weber | Tags: theater rdb flensburg gogol

Russisch-Deutsche Bühne präsentiert:Eine ganz unwahrscheinliche Begebenheit-

"DIE HEIRAT" von Nikolaj GOGOL' (01.04.1809 - 04.03.1852).

 

In launiger Weise und gewürzt mit einer derben Prise Humor beschreibt „Die Heirat“ von Nikolaj Gogol den grotesken Sumpf der St. Petersburger Gesellschaft in der Mitte des 19. Jh. Im Mittelpunkt des Geschehens steht der unverbesserliche ewige Junggeselle Podkolessin, der mit Hilfe einer geschäftstüchtigen Heiratsvermittlerin an die Frau gebracht werden soll. Schließlich mischt sich sein quicklebendiger, verschlagener Freund Kotschkarjow in das Brautwerbungsgeschehen ein. Er setzt alles daran, dass die Heirat zustande kommt: Nebenbuhler werden taktisch ausgeschaltet, der Braut wird ihr Köpfchen verdreht, der Bräutigam weiß nicht mehr, wo sein Hut steckt… Dies alles verursacht einen Wirbel absurder Ereignisse...

 
 

Auch diese Inszenierung trägt eine sehr persönliche Note des Regisseurs Waldemar Stefan. Der Zuschauer darf sich auf eine Szene im Stück freuen, die bisher noch nirgends so aufgeführt worden ist.

 

 

Nikolaj Gogol hat diese Komödie bewusst gegen die Sehgewohnheiten des damaligen Publikums konzipiert, was ihm vorerst zum Verhängnis wurde. Sind Sie, fast 200 Jahre später, bereit, die Heirat als Komödie zu sehen?

 

Auf Deutsch

 

Theaterschule Flensburg (Adelbyer Kirchenweg 1)

 

Sa. 20.03.2010 um 18.00 Uhr

 

Info und Karten (10,00 €): Abendkasse, SESAM-Reisen 0461-18 18 99.

 

rdb.flensburg@gmail.com

 

Ihr EastTalk-Team

Sag's weiter:  Twitter Facebook Google Buzz

Suche

Wetter



Login

Username:

Passwort: