Schwedenkai bekommt neue Konturen

Autor: Kilian Weber | Tags: kiel stadt schwedenkai förde stena wirtschaft schwedenterminal stena-line

Kiel setzt weiterhin auf Erneuerung

 

Der alte Schwedenkai aus der 1980er Jahren wird aus kostspieligen Gründen nicht saniert. Stattdessen wird ein neuer Kreuzfahrtterminal entstehen. Etwa 16 Millionen Euro investieren der Seehafen Kiel und das Land Schleswig - Holstein in den Neubau, der Anfang 2010 bezugsfertig sein soll. Das neuerrichtete Terminal soll nicht nur die Gelegenheit bieten, die Fracht und Passagiere nach Göteborg zu bringen, sondern auch die Kreuzfahrtschiffe am Bollhörnkai.

 

Vor einem Jahr hat der Seehafen einen Architektenwettbewerb ausgeschrieben. Sechs Büros aus ganz Deutschland nahmen daran teil und lieferten ihre Entwürfe. Die Entscheidung fiel dann zugunsten des Braunschweigers Büros KSP Engel&Zimmermann GmbH, das sich bereits mit dem Entwurf & Bau des Astra-Hochhauses in Hamburg auszeichnen könnte. 

 

Der neue Schwedenkai soll seinen maritimen Touch behalten, man wolle "aus den unterschiedlichsten Volumen eine Skulptur formen." Bis zum Frühsommer 2009 soll der Rohbau fertig sein, im Februar 2010 folgt der Abbruch des alten Terminals und im Frühjahr 2010 werden die Fußgängerbrücke und die Betriebsflächen fertiggestellt.

 

 

Sag's weiter:  Twitter Facebook Google Buzz

Suche

Wetter



Login

Username:

Passwort: